Logo WildRose (zur Startseite).


WildRose e.V. - Förderverein

Netzwerk für freie Spiritualität



WildRose-Winter --- Abschied & Übergang


"Es gibt doch gar keinen Tod, denn alles ist nur Verwandlung.

Der Tod der Raupe ist gleichzeitig die Geburt des Schmetterlings."


Liebe Freundinnen und Freunde der WildRose,

am 16. Oktober 2016 hat die Mitgliederversammlung einstimmig beschlossen, den Verein WildRose e.V. zum Ende des Jahres 2016 aufzulösen. Zu Liquidatoren des Vereins, die diese Auflösung organisieren sollen, wurden Maruma Mundhaas und Lupus Richter bestimmt.

Vierzehn Jahre lang war der gemeinnützige Förderverein für freie Spiritualität WildRose e.V. Anlaufstelle und Impulsgeber für die verschiedensten Anliegen an eine konfessionsunabhängige Religiosität. Einiges wurde in dieser Zeit geschafft und viele schöne Projekte konnten in diesen Bereichen verwirklicht werden. Viele Mitwirkende und Teilnehmer haben wertvolle Erfahrungen machen können, die immer noch nachwirken.


Was bleibt nach dieser Sterbe- und Wandlungsphase?

Alle, die jetzt an der Auflösung des Vereins beteiligt sind oder davon erfahren, bekräftigen, dass sich der Geist, der uns darin verbunden hat, noch immer sehr lebendig anfühlt. Für alle ist spürbar, dass dieser Geist auch weiterhin und über den Verein hinaus lebendig bleiben wird. Mit der Auflösung des eingetragenen gemeinnützigen Vereins lassen wir diesen Ansatz der Verwirklichung einer wunderbaren Vision los und geben die weitere Entwicklung frei... der Schmetterling fliegt weiter.

Der Name der WildRose zieht sich aus dem realen Leben zurück und wird von Lupus als Boje in der virtuellen Welt des World Wide Web erhalten. Die gewohnte Webseite bleibt leicht verändert bestehen und vermittelt künftig interessierten Menschen, was die WildRose war. Entsprechende Links auf dieser Seite sollen ermöglichen, dass diejenigen, die im Bereich Freie Seelsorge tätig sind, auch weiter auffindbar und erreichbar bleiben.

Der Begriff der freien Seelsorge hat sich etabliert. Freie und individuell gestaltete Rituale und Zeremonien, wie sie u.a. Lupus Richter und Miriam Krug anbieten, sind etabliert und weiterhin besteht ein großer Bedarf hierfür.

Die Räume des WildRose-Zentrums übernimmt Maruma Mundhaas und führt sie in Eigenregie unter anderem Namen weiter. Für die MieterInnen und BesucherInnen ändert sich also erst mal nicht viel.


Wir möchten allen, die in irgendeiner Form mit der WildRose verbunden sind, für ihr Interesse und ihr Engagement danken!

Wir freuen uns sehr, wenn Du/Sie bei den verschiedenen Feierlichkeiten, die das Vergangene würdigen und den Abschied des Vereins bekräftigen, mit dabei sein möchtest und kannst. Besonders gespannt sind wir auch auf deine Resonanz, deine Erinnerungen, … oder Nachruf.


Mit herzlichen wildrosigen Grüßen

Maruma Mundhaas & Lupus Richter

Spenden

Bis zum 31. Dezember 2016 können immer noch Spenden und Unterstützungsbeiträge entgegen genommen werden!

Spendenquittungen werden unaufgefordert Anfang 2017 zugesandt!

Die WildRose ist als gemeinnützig anerkannt. Der aktuelle Freistellungsbescheid ist vom: Oktober 2016


Vereinsregister Eintrag Nr.: VR 3665

Steuernummer: 06470/13228



Spendenkonto:

WildRose e.V.

Kontonummer: 10 10 52 63

Sparkasse Freiburg - BLZ 680 501 01

IBAN: DE35 6805 0101 0010 1052 63

SWIFT-BIC: FRSPDE66XXX


WildRose-Geist einer freien Spiritualität

Uns verbindet die Haltung und der Glaube an eine göttliche Kraft, die als Urgrund und Quelle allen Seins, die Welt und damit auch uns selbst durchdringt. Aus dieser göttlichen Quelle strömt uns Kraft und Liebe zu, für unseren Beitrag zum Wachsen und Reifen dieser Welt.

Wir begegnen einander mit unbedingter Achtung und Respekt vor der göttlichen Wahrheit jedes Menschen, ohne Glaubensdogma oder belehrender Unterweisung.

Jeder Mensch ist auf einem ganz eigenen Lebensweg und begegnet dabei ganz eigenen Herausforderungen. Jeder hat eine Wahrnehmung von der eigenen Wahrheit, ist in Kontakt mit seinem eigenen höheren Wissen.

Jede ist ihre eigene Meisterin, jeder ist sein eigener Meister - unabhängig, mündig und frei!

Indem wir die in uns ruhenden Potentiale, Talente und Fähigkeiten wahrnehmen und entfalten, übernehmen wir Verantwortung für uns selbst und tragen unseren natürlichen Teil zu Wachstum und Reife dieser Welt bei. Uns selbst und andere mit Achtung und Respekt anzunehmen und auf diesem Weg zu unterstützen ist das Anliegen der Menschen, die sich in der WildRose zusammen geschlossen haben.

Gemeinsam wollen wir in diesem Geist Räume schaffen für neue Formen an spiritueller Praxis, an Begegnung, Austausch und gegenseitiger Unterstützung.